Zum Inhalt springen

New Yorks gesunde Seite: Restaurants setzen auf gesunde, frische Kost

Kaum eine Metropole dieser Welt wird so eng mit ungesundem Essen in Verbindung gebracht wie New York. Dabei ist der Big Apple auch Geburtsort vieler gesunder Food-Trends, die von hier aus ihren Siegeszug antreten. So gibt es in New York auch zahlreiche Adressen, an denen ausgesprochen gesund gegessen werden kann. Das Geheimnis ist auch hier die Zubereitung aus frischen Zutaten, die für ein besonderes Aroma sorgen.

Gesundes Essen ist in New York nicht nur ausgesprochen abwechslungsreich, sondern auch bezahlbar. So reichen schon 30 Dollar aus, um sich in verschiedenen Restaurants und Cafés ausgewogen und abwechslungsreich zu verpflegen. Dabei lohnt es sich für die Big Apple Besucher, auf die Insider-Tipps der Einheimischen einzugehen.

New Yorker Cafés begeistern mit gesundem Frühstück

“Gerade am Morgen sollte der Körper mit wichtigen Vitaminen und Nährstoffen versorgt werden, sodass die Speicher aufgefüllt sind und genügend Energie für den Tag bereit steht.”, erklärt Jannik Lindner von supplementbibel.de. In New York ist das alles andere als schwierig. Es gibt im Big Apple eine Reihe von Restaurants und Cafés, in denen gesund gefrühstückt werden kann. Neben kleinen Frühstückskarten halten die meisten Cafés jeden Tag neue Spezialitäten bereit.

Eine gute Adresse für das Frühstück ist das Dimes Café in East Chinatown. Das Dimes begeistert bereits beim Betreten mit seinem avantgardistischen Charme. Die Speisekarte des schönen Cafés kann sich sehen lassen. Mit Gerichten wie Rhabarber-Feigen-Brot mit Ziegenkäse, Hanf-Granola und frischem Blütennektar erwartet die Gäste ein frisches und vielfältiges Angebot, das sehr gut in eine gesunde und ausgewogene Sporternährung passt. Auch in Williamsburg kann im Lula Bean sehr gesund in den Tag gestartet werden. Ein leckeres Frühstück mit Kaffee schlägt mit nur 10 Dollar zu Buche. Es wird hier jeden Tag eine Frühstückskarte angeboten. Für Abwechslung sorgt außerdem die Tages-Spezialität.

New York lockt mit frischen Smoothies

Weiterhin können in New York zahlreiche frische Smoothies genossen werden. In Brooklyn lohnt ein Abstecher ins kunterbunte Juice Generation. Gerade wer nach einem langen Einkaufsbummel noch einmal einen frischen Energiekick braucht, ist hier gut aufgehoben. Das kleine Café ist direkt zwischen einigen Boutiquen gelegen. Neben Snacks werden hier vor allem Smoothies und Juices angeboten. Die Smoothies sind nicht nur frisch, sondern auch besonders üppig, sodass das Preis-Leistungsverhältnis überzeugt.

Auch in Manhattan gibt es eine Adresse, an der frische Säfte und Smoothies in feinster Qualität angeboten werden. Die Rede ist vom puregreen. Gelegen im Greenwich Village serviert das Café seinen Gästen eine Reihe von eigens zusammengestellten Smoothies und greift dabei auch auf außergewöhnliche Zutaten wie Raw Cacao und Kokosnuss zurück.

Fast Food kann auch gesund sein

Einige Restaurants in New York beweisen, dass Fast Food auch durchaus gesund sein kann. Den Beleg hierfür liefert beispielsweise das Roast Kitchen. Es befindet sich in Manhattan und serviert neben den Roast Bowls beispielsweise auch Salad Bowls. Eine Besonderheit ist, dass sich Gäste die Bowls hier teilweise auch selbst zusammenstellen können, wobei ihnen hier verschiedene warme und kalte Komponenten zur Verfügung stehen. Zur Ergänzung werden verschiedene Greens, Dressings, Saucen und Grains angeboten. Im Roast Kitchen gibt es überwiegend saisonales Gemüse sowie diverse Salate, die aus regionaler Herkunft angeboten werden.