Zum Inhalt springen

Kategorie: Manhattan

Sterne-Restaurants in New York – Der Guide Michelin 2020

Das sind die Sterne-Restaurants in New York City im Jahr 2020. Der MICHELIN Guide New York City und Westchester County 2020 ist erschienen und erleichtert die Suche nach dem richtigen Restaurant am Big Apple. Auf der Liste stehen zwei neue Restaurants in der Zwei-Sterne-Kategorie, Atomix und Blue Hill at Stone Barns, sowie acht neue Ein-Sterne-Restaurants.

Kommentare geschlossen

The Mark Hotel lässt Weihnachtsträume wahr werden

The Mark Hotel bringt das Beste von dem, was New York City an Weihnachten so besonders macht, in sein spektakuläres The Mark Penthouse. Die größte Hotelsuite der USA, die Designer Jacques Grange mit seiner legendären Handschrift versah, trumpft nun zum Fest des Jahres mit weiteren Superlativen auf: Von der privaten Eislaufbahn auf der Dachterrasse mit Blick über den Central Park über eine private Ballett- oder Klavierdarbietung bis hin zu einem Spielzimmer, das als Schlaraffenland von FAO Schwartz eingerichtet ist, im the Mark Penthouse werden dieses Jahr die wildesten Weihnachtsträume großer und kleiner Kinder wahr.

Kommentare geschlossen

Danke fürs Schlürfen – Ivan Ramen in New York

Ramen sind nichts Elegantes. Sie sind salzig und fettig und haben zu viele Kalorien – aber sie sind verdammt lecker!“, sagt Ivan Orkin in „Chef´s Table“. Die Macher der Netflix-Serie waren von seiner Lebensgeschichte so beeindruckt, dass er der erste New Yorker Koch ist, der in der Serie portraitiert wird. Wir haben Ivan Ramen einen Besuch in der Lower East Side abgestattet.

Kommentare geschlossen

32.000 Essen für Ground Zero – Interview mit Mario Lohninger

Spitzenkoch Mario Lohninger organisierte zusammen mit dem New Yorker Großgastronom David Bouley wochenlang die Verpflegung für die Rettungskräfte am Ground Zero. Wir haben mit dem Österreicher über die tragischen Ereignisse und die Zeit nach den Terroranschlägen vom 11. September 2011 gesprochen.

Kommentare geschlossen

THE MARK lädt zum Picknickspaß im Grünen

Es ist offiziell Sommer, auch in New York City! Was gibt es Besseres, als an einem schönen Sommertag einen bequemen Platz im Park zu haben, in der Sonne zu baden, kulinarische Köstlichkeiten zu genießen und mit einer herrlichen Abkühlung auf den Tag anzustoßen. Insbesondere, wenn es sich dabei um den Central Park handelt. The Mark bietet seinen Gästen mit einem perfekt arrangierten Picknick voller Überraschungen, ein einzigartiges New Yorker Erlebnispaket für diesen Sommer.

Kommentare geschlossen

New Yorks gesunde Seite: Restaurants setzen auf gesunde, frische Kost

Kaum eine Metropole dieser Welt wird so eng mit ungesundem Essen in Verbindung gebracht wie New York. Dabei ist der Big Apple auch Geburtsort vieler gesunder Food-Trends, die von hier aus ihren Siegeszug antreten. So gibt es in New York auch zahlreiche Adressen, an denen ausgesprochen gesund gegessen werden kann. Das Geheimnis ist auch hier die Zubereitung aus frischen Zutaten, die für ein besonderes Aroma sorgen.

Kommentare geschlossen

Kulinarische New York-Tipps von Yossi Eliyahoo

„Ich erstelle keine Restaurants, sondern schaffe Erfahrungen“, sagt Yossi Eliyahoo, Gründer und Mitinhaber der ENTOURAGE GROUP. Das Hospitality-Unternehmen ist bekannt für die Entwicklung international anerkannter Food- und Beverage-Konzepte auf der ganzen Welt und betreibt auch die IZAKAYA Restaurants in Hamburg und München. Als echter New York-Fan hat der Niederländer auch einige Tipps für den Big Apple parat.

Kommentare geschlossen

Le Coucou – Französische Küche in SoHo

Das Le Coucou in SoHo ist derzeit einer der kulinarischen Hotspots in New York City. Die Auszeichnung zum „Best New Restaurant 2017“ in den USA dürfte den Hype um das klassisch-französische Fine Dining Restaurant nun noch verstärken. Warum es dort so gut ist, weiß nicht nur der Kuckuck!

Kommentare geschlossen

Chelsea Market – Kulinarischer Kleinkosmos

Der New Yorker Meatpacking District boomt. Neue Restaurants, internationales Street Food und allerhand andere Shops eröffnen reihenweise in den ehemaligen Schlachthofhallen unterhalb des High Line-Parks. Sinnbildlich für alle genannten Aspekte: Der Chelsea Market, in dem man sich mehrere Tage lang satt essen könnte, ohne sich dabei wiederholen zu müssen.

Kommentare geschlossen