Zum Inhalt springen

Schlagwort: restaurant

Norbert Niederkofler – Elektrisiert von New York

Der mit drei Michelin Sternen ausgezeichnete Spitzenkoch Norbert Niederkofler hat ein Faible für New York. Wir haben ihn in seinem Restaurant St. Hubertus im beschaulichen St. Kassian (Alta Badia, Südtirol) besucht und über den Trouble und das Essen am Big Apple gesprochen.

Kommentare geschlossen

Rob McMillen: Meine Lieblingsrestaurants in New York

Rob McMillen, Mitgründer des vielbeachteten Barbershops „Mildred“ in New York, engagiert sich auch für die Movember Foundation, die sich der Prävention typischer Männerkrankheiten verschrieben hat. Jedes Jahr im November lassen sich zahlreiche Männer deshalb einen Schnurrbart stehen. Wir haben ihn nicht nur nach den aktuellen Bart-Trends gefragt, sondern auch nach seinen Insidertipps für gutes Essen in New York.

Kommentare geschlossen

Danke fürs Schlürfen – Ivan Ramen in New York

Ramen sind nichts Elegantes. Sie sind salzig und fettig und haben zu viele Kalorien – aber sie sind verdammt lecker!“, sagt Ivan Orkin in „Chef´s Table“. Die Macher der Netflix-Serie waren von seiner Lebensgeschichte so beeindruckt, dass er der erste New Yorker Koch ist, der in der Serie portraitiert wird. Wir haben Ivan Ramen einen Besuch in der Lower East Side abgestattet.

Kommentare geschlossen

Hier essen die Locals in New York

Es gibt viele Möglichkeiten New York mit seinem typischen Flair und unverwechselbarem Charakter zu entdecken. Doch jeder Städtetrip durch die Metropole macht hungrig. Angefangen von Restaurants über Bistros bis hin zum Fast Food bietet New York viele Angebote, um den Hunger zu stillen. Aber wo essen eigentlich die Locals?

Kommentare geschlossen

32.000 Essen für Ground Zero – Interview mit Mario Lohninger

Spitzenkoch Mario Lohninger organisierte zusammen mit dem New Yorker Großgastronom David Bouley wochenlang die Verpflegung für die Rettungskräfte am Ground Zero. Wir haben mit dem Österreicher über die tragischen Ereignisse und die Zeit nach den Terroranschlägen vom 11. September 2011 gesprochen.

Kommentare geschlossen

Mit dem Fahrrad zu New Yorks kulinarischen Hotspots

Es gibt viele Möglichkeiten, New Yorks kulinarische Seite zu entdecken. Eine, die noch viel zu selten genutzt wird, ist das Fahrrad. Das Fahrrad zeigt New York von einer ganz neuen, abwechslungsreichen Seite, zumal es eine besondere Erfahrung ist, sich die Luft des Big Apples auf dem Drahtesel um die Nase wehen zu lassen.

Kommentare geschlossen

New Yorks gesunde Seite: Restaurants setzen auf gesunde, frische Kost

Kaum eine Metropole dieser Welt wird so eng mit ungesundem Essen in Verbindung gebracht wie New York. Dabei ist der Big Apple auch Geburtsort vieler gesunder Food-Trends, die von hier aus ihren Siegeszug antreten. So gibt es in New York auch zahlreiche Adressen, an denen ausgesprochen gesund gegessen werden kann. Das Geheimnis ist auch hier die Zubereitung aus frischen Zutaten, die für ein besonderes Aroma sorgen.

Kommentare geschlossen

edge in Hudson Yards – Restaurant with a view

Hudson Yards gab heute den Namen der höchsten Outdoor-Aussichtsplattform New Yorks bekannt: sie wird den Namen edge tragen und zudem auch ein Restaurant und eine Bar in schiwndelerregender Höhe beherbergen. Die Plattform liegt in über 335 Meter Höhe im 100. Stock des Gebäudes „30 Hudson Yards” und ragt fast 20 Meter vom Gebäude aus in die Luft. Damit ist edge die höchste Outdoor-Aussichtsplattform der westlichen Hemisphäre und die fünfthöchste der Welt.

Kommentare geschlossen

Le Coucou – Französische Küche in SoHo

Das Le Coucou in SoHo ist derzeit einer der kulinarischen Hotspots in New York City. Die Auszeichnung zum „Best New Restaurant 2017“ in den USA dürfte den Hype um das klassisch-französische Fine Dining Restaurant nun noch verstärken. Warum es dort so gut ist, weiß nicht nur der Kuckuck!

Kommentare geschlossen