Zum Inhalt springen

Deutsches Backwerk erobert mit Snacks und Brot New York

Deutsches Backwerk genießt in aller Welt einen ausgezeichneten Ruf. Auch in New York gehören deutsche Bäckereien zu den führenden Adressen für einen leckeren und vollwertigen Snack. Gleich mehrere Bäckereien im Big Apple bieten eine breite Auswahl der typisch deutschen Backwaren an.

Wer in New York auf der Suche nach einem guten Brot ist, sollte unbedingt einen Abstecher in die deutschen Bäckereien und Backshops unternehmen. Diese haben sich in den vergangenen Jahren zusehends in der Stadt etabliert und bieten eine riesige Auswahl an Brot, Brötchen und natürlich auch anderem Gebäck. Zu erkennen sind die deutschen Bäckereien an Aufschriften wie Sourdough, rye und spelt. Auch Läden mit whole-grain weisen auf traditionelles, deutsches Backwerk hin.

Amy’s Bread lockt mit mehrere Filialen

Eine der bekanntesten Adressen für deutsches Brot ist Amy’s Bread. Das Unternehmen ist eine kleinere Kette, die sich auf Backwaren spezialisiert hat und in Manhattan eine Reihe von Geschäften betreibt. Zwei davon befinden sich im Chelsea Market sowie Hell’s Kitchen. Gegründet wurde die mittlerweile ausgesprochen bekannte Kette einst von Amy Scherber, die ihre Brote bis heute nach einem europäischen Rezept zubereitet. Sowohl zum Frühstück als auch zum Lunch gibt es hier eine Reihe von Köstlichkeiten. Einer der Favoriten ist das Sauerteigbrot, das für seine leckere Kruste in der ganzen Stadt bekannt ist. Wer sich nach Abwechslung sehnt, wird diese mit Sicherheit auch finden, denn jeden Tag aufs Neue werden hier 20 verschiedene Brote gebacken.

Breads Bakery ist Favorit für alle Brotliebhaber

Brotliebhaber kommen bei Breads Bakery auf ihre Kosten. Die Bäckerei hat sich auf deutsche Brote spezialisiert. “Bei Breads Bakery gibt es einige deutsche Favoriten. Dazu gehören dunkles Mehrkornbrot ebenso wie Mohn- und Sesambrötchen. Natürlich darf auch hier ein richtig gutes Sauerteigbrot nicht fehlen. Wer es süß mag, probiert am besten das Rosinenbrot.”, weiß Lukas Krause von BACKBIBEL. Breads Bakery gehört zu den wenigen Bäckereien, in denen wirklich noch von Hand gebacken wird.

Immer wieder werden in den deutschen Bäckereien New Yorks auch neue Spezialitäten wie z.B. das Eiweißbrot probiert. Eiweißbrot enthält deutlich weniger Kohlenhydrate als herkömmliches Sauerteigbrot. Dem Geschmack tut das Plus an Proteinen keinen Abbruch. Gerade diejenigen, die auf Brot nicht verzichten möchten und die Backwaren gern essen, aber doch Kalorien sparen möchten, sind mit einem Eiweißbrot gut beraten. Auch bei Konsistenz und Krume gibt es gegenüber dem herkömmlichen Brot kaum Unterschiede. Insgesamt wirkt es beim Essen jedoch ein wenig kompakter und schmeckt ausgesprochen saftig. Natürlich kann auch ein Eiweißbrot sehr vielseitig belegt werden. Besonders gut geeignet sind Quark und Eier, die das Konzept der vielen Proteine fortführen.

Balthazar Bakery begeistert ebenso mit großer Auswahl

Verschiedene Brot- und Brötchen-Spezialitäten gibt es auch bei Balthazar Bakery. Die kleine Bäckerei ergänzt das gleichnamige Restaurant und hält für seine Kunden eine Reihe von Brot und Brötchen bereit. Auch hier sind die Chancen, ein Eiweißbrot zu bekommen wirklich groß. Neben biologischem Vollkornbrot gehören Leinsamen und Sesam zum Standardangebot. Weiterhin werden Sonnenblumenkernbrote angeboten, die besonders sättigend sind.

Über die Grenzen von New York hinaus genießt Sullivan Street Bakery einen hervorragenden Ruf. Die Bäckerei besitzt eine Niederlassung in Chelsea und Hell’s Kitchen. Eine kleine Besonderheit gibt es hier jedoch. So gibt es hier kein deutsches Brot, sondern italienische Spezialitäten, die allerdings auch aus Sauerteig zubereitet werden. Zu den Höhepunkten gehört das Ciabatta.

Bildquelle: pixabay.com / aureliofoxrj