Zum Inhalt springen

Ketchup selber machen – für Burger, Hot Dog und Co

Für einen guten Burger braucht ihr das beste Ketchup! Wir verraten euch, wie ihr euch Ketchup selber machen könnt.

Zutaten für das Ketchup (für etwa 2 Schraubgläser à 200 g)

2 mittelgroße Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
2 EL Pflanzenöl
4 EL brauner Zucker
1 kleine Dose geschälte und gehackte Tomaten (Pizzatomaten)
Salz, Pfeffer
4 EL Weißweinessig

Nach Belieben: 2-3 frische Chilischoten (oder 4-5 getrocknete Chilis), je nachdem, wie scharf ihr es mögt

Zubereitung: Ketchup selber machen

Zum Ketchup selber machen zunächst die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und sehr fein würfeln. In etwas Öl dünsten und zart bräunen.

Nach Belieben: Chilis waschen und die Kerne entfernen. Fein hacken und mit in die Pfanne geben.

Dann den Zucker darüber geben und alles leicht karamellisieren lassen.

Zunächst den Tomatensaft aus der Dose mit in die Pfanne geben und alles kurz köcheln lassen. Anschließend die restlichen Tomaten aus der Dose hinzugeben.

Die Tomatenmasse salzen und pfeffern und am Ende den Essig hinzugeben. Bei geringer Hitze und ohne Deckel für etwa 30 Minuten köcheln, bis alles eine sämige Konsistenz hat.

Schließlich alles gründlich mit dem Mixstab oder im Mixer pürieren. Anschließend noch mit Salz, Zucker und Essig abschmecken. Für mehr Schärfe noch etwas Chilipulver hinzugeben (falls gewünscht).

Noch heiß in luftdicht verschließbare Behälter geben, Deckel drauf und ab in den Kühlschrank.

So einfach ist es, Ketchup selber zu machen.

Tipp: Wer das selbstgemachte Ketchup länger aufbewahren will, sollte es sterilisieren. Zum Beispiel im Backofen im Wasserbad: Im verschlossenen Glas für etwa eine Stunde bei 100 Grad. So könnt ihr das Ketchup länger für eure selbstgemachten Burger oder Pommes verwenden.

Alles für den perfekten Burger:

Hier erfahrt ihr, wie ihr Burger Brötchen selber machen könnt

Hier verraten wir, wie Burger Patties gemacht werden

Burger Rezepte findet ihr hier: Reuben Burger – Luxux-Burger: Der BB-Burger