Zurück zum Content

Gegrillte Maiskolben – So werdet ihr zum Kolbenfresser

Gegrillte Maiskolben sollten bei keinem Grill-Event fehlen und nicht nur im Süden der USA sind sie eine beliebte Beilage. Mit einer selbst gemachten Kräuterbutter kann quasi nichts schiefgehen – im Gegenteil. Ist kein Grill zur Hand, gelingen die Maiskolben auch im Backofen.

Maiskolben kann man ganz einfach nur mit Olivenöl oder Butter bestreichen, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer oder Chlipulver würzen und auf den Grill legen. Schmeckt! Es geht aber noch raffinierter: Zum Beispiel, mit einer selbstgemachten Kräuterbutter. Das Rezept für gegrillte Maiskolben.

Zutaten (für vier Personen als Beilage)

4 Zuckermais-Kolben (entweder frische oder vorgekochte aus dem Supermarkt)
100 g Butter
1 Knoblauchzehe
2 EL Zitronensaft
1 Bund frische Kräuter (z.B. Petersilie oder andere Kräuter)
1 TL Zucker
Salz
Pfeffer
Etwas Pflanzenöl

Gegrillte Maiskolben – Die Zubereitung

Zunächst die Maiskolben von den Blättern befreien oder auspacken (falls man vorgekochte gekauft hat). Sofern die Maiskolben noch nicht gekocht sind, zunächst mit etwas Salz und dem Zucker für 15 bis 20 Minuten garkochen.

In der Zwischenzeit aus den übrigen Zutaten eine Kräuterbutter herstellen: Dafür den Knoblauch schälen und fein würfeln, die frischen Kräuter kleinhacken und mit der Butter, 1 TL Salz und dem Zitronensaft gut verkneten und nochmals abschmecken.

(Hier findet ihr ein ausführlicheres Rezept für Kräuterbutter)

Nun die Maiskolben aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen. Mit etwas Pflanzenöl bestreichen und auf dem Grill oder im 180° heißen Backofen leicht anrösten.

Anschließend großzügig mit der Kräuterbutter bestreichen, etwas Pfeffer darüber mahlen und servieren.

Enjoy your meal!

Gegrillte Maiskolben mit Kräuterbutter
Gegrillte Maiskolben mit Kräuterbutter
Rezept
recipe image
Darum geht´s:
Gegrillte Maiskolben - So werdet ihr zum Kolbenfresser
Veröffentlicht
Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 1 Review(s)