Zum Inhalt springen

A Weinberg with a view – Wein aus New York City

Honig, Gemüse, ja sogar Meersalz gewinnen die New Yorker ja bereits auf ihren vielen Dächern. Rooftop Reds möchte zukünftig auch Weine so produzieren. Ein Novum, selbst für das so innovative New York.

Wein aus New York City? Gibt´s demnächst tatsächlich! Devin Shomaker und Chris Papalia, die Jungs hinter Rooftop Reds, bauen ihre Trauben nämlich mitten in Brooklyn an. Mit Hilfe eines ausgeklügelten Systems auf dem Dach einer Lagerhalle und mit bester Aussicht auf die Skyline Manhattans. Jetzt, im Oktober 2016, steht die erste Lese an. Sobald diese Trauben gekeltert und spätestens im Herbst 2017 dann in Flaschen abgefüllt sind, werden sich unser Weinexperte Helge und ich uns ganz sicher diesem urbanen Tropfen widmen. Ausführlich versteht sich, davon ist auszugehen.

Bis dahin berichten wir zunächst nur von diesem Projekt, denn Weinstöcke brauchen nun mal ihre Zeit, bis sie verwertbare Früchte produzieren. Heranwachsen tun die Reben hier auf ihrem 1.300 Quadratmeter großen Dach einer Lagerhalle in den Navy Yards in Brooklyn aber nicht etwa in herkömmlicher Erde die nach oben geschaufelt wurde. Der Weinberg mit Aussicht basiert auf 50 großen Blumenkübeln, in denen die einzelnen Weinstöcke, vornehmlich Bordeaux, gedeihen.

Doch der Wein aus New York ist nicht das einzige, was hier gedeiht, denn an Ideenreichtum mangelt es den beiden Gründern von Rooftop Reds nicht. Das Dach, beziehungsweise das, was zwischen den Reben vom Dach noch übrig ist, kann für Veranstaltungen gebucht werden. Dazu gibt es Weinproben und andere Veranstaltungen wie die alldienstägliche Pizza-Wine-Movie Night, bei der sich das Dach zu einer Art Open Air Kino verwandelt – kulinarische Genüsse inklusive. Nicht verschweigen möchten wir an dieser Stelle auch das hier angebotene Rooftop-Yoga, das in den Sommermonaten ohnehin wie eine Seuche auf New Yorker Dächern grassiert.

Urbaner Tropfen – Wein aus New York

Urban Farming hat in Brooklyn bereits Tradition. In unmittelbarer Nachbarschaft von Rooftop Reds befindet sich die Brooklyn Grange, eine Dachfarm, auf der Gemüse im großen Stil produziert wird. Schulklassen und Touristen werden hier zu Führungen empfangen und das Gemüse an Restaurants und auf New Yorker Märkten verkauft. Auf ähnliche Weise will Rooftop Reds zukünftig bis zu 30 Kisten New Yorker Wein herstellen. Eine echte Rarität also, die sich aufgrund ihrer Einzigartigkeit und dem Siegel „Grown in Brooklyn“ auch gut vermarkten lässt. Wenn, ja wenn der New Yorker Wein dann auch schmeckt.

Wie die Weinlese auf dem Dach abläuft, die Ernte und die Qualität des Bordeaux aus Brooklyn ausfällt, versuchen wir für euch in Erfahrung zu bringen. Das New Yorker Wetter im diesjährigen Oktober spricht jedenfalls dafür, dass die Trauben einiges an Oechsle auf die Waage bringen. Wir drücken den Jungs die Daumen.

Hier findet ihr Rooftop Reds

www.rooftopreds.com