Zum Inhalt springen

Kulinarische New York-Tipps von Tim Raue

Tim Raue, Spitzenkoch aus Berlin, lässt sich gerne international inspirieren. Nur logisch, dass ihn seine Streifzüge hin und wieder auch nach New York City führen. Wir haben ihn nach seinen ganz persönlichen Tipps zum Essen in New York befragt.

tim-raue-new-yorkTim, wo gehen Sie am liebsten in New York essen?
Tim Raue: Ich gehe sehr gerne ins BAR MASA. Das MASA selbst ist ein Drei-Sterne-Japaner, da darf man aber meines Erachtens nicht hingehen.

Auf gar keinen Fall?
Tim Raue: Nein, auf keinen Fall! Das ist Rip off. Da kostet das Menü 600 Dollar, das braucht kein Mensch. Genau nebenan ist das BAR MASA und das ist viel geiler. Dort kann man nicht reservieren. Man sollte so gegen kurz vor 12 Uhr mittags dort sein, damit man einen Platz bekommt. Im BAR MASA bekommt man in meinen Augen das beste Sushi auf diesem Planeten. Dort treffen japanische Perfektion mit allen anderen asiatischen Aromen zusammen. Das ist zum Niederknien.

Und wenn es dann doch ein Gourmet-Restaurant sein soll?
Tim Raue: Dann ab ins Le Bernadin. Das ist mein persönliches Lieblingsrestaurant in New York, weil ich extrem cool finde, wie sie dort Businessatmosphäre und gutes, entspanntes Essen zusammenbringen. Ganz spannend und absolut im Kommen ist auch das Jungsik – ein Koreaner, der zwei Sterne hat. Das ist sehr cool.

Weitere Informationen zu Tim Raue: www.tim-raue.com

Hier: Ein ausführliches Interview mit Tim Raue

 

Hier findet ihr das BAR MASA, einen der Tipps von Tim Raue