Zum Inhalt springen

Dan Barber bei den #50BestTalks: Holt den Geschmack zurück!

Bei #50BestTalks: „Beyond Frontiers“ forderte der New Yorker Spitzenkoch Dan Barber eine größere Vielfalt in der modernen Landwirtschaft. Der Geschmack müsse über die Uniformität des Gemüses siegen.

Bild: ©The World´s 50 Best Restaurants

Bei der jüngsten Ausgabe der #50BestTalks in Paris kamen erneut namhafte Redner wie die Spitzenköche Mauro Colagreco, Manu Buffara und Dan Barber zusammen, um über Nachhaltigkeit und Fairness in der internationalen Gastronomie zu debattieren. Die #50BestTalks (präsentiert von Miele) sind längst integraler Bestandteil der World´s 50 Best Restaurants-Reihe und weltweit beachtetes Forum, um über aktuelle kulinarische Themen zu sprechen. Im September 2019 fand die Konferenz in Paris, statt und stand unter dem Motto „Beyond Frontiers“.

Mauro Colagreco, Manu Buffara und Dan Barber als Redner

Dabei sprach Mauro Colagreco, der mit seinem Restaurant „Mirazur“ 2019 den ersten Platz der World´s 50 Best Restaurants belegt, über seine international beeinflusste Küche (hier geht es zu seiner Rede), hielt ein leidenschaftliches Plädoyer für eine (Welt-)Küche ohne Grenzen. Die brasilianische Köchin Manu Buffara, die in Kürze das Restaurant „Ella“ in New York eröffnen wird, stellte ihre sozialen Projekte in ihrem Heimatland vor. Der New Yorker Dan Barber (Blue Hill“ und „Blue Hill at Stone Barns“) widmete sich in seiner Rede hingegen ganz seiner Leidenschaft, dem Kampf für mehr Vielfalt in der Landwirtschaft.

„Jane Jacobs hatte ein Problem“, begann der Chefkoch der US-Restaurant-Institution „Blue Hill at Stone Barns“, seine Rede, als er die Bühne der #50BestTalks im Musée du Quai Branly – Jacques Chirac in Paris betrat. Welches das war, erfahrt Ihr hier: